Garagentorantriebe: Tipps für Kauf und Einbau

Ein elektrischer Garagentorantrieb steigert den Komfort spürbar. Aus dem Auto oder dem Haus lässt sich das Tor bequem öffnen.

Ein elektrischer Garagentorantrieb steigert den Komfort spürbar. Aus dem Auto oder dem Haus lässt sich das Tor bequem öffnen
Ein elektrischer Garagentorantrieb steigert den Komfort spürbar. Aus dem Auto oder dem Haus lässt sich das Tor bequem öffnen

Ein Garagentorantrieb erleichtert den Alltag jeden Tag aufs Neue. Beim Kauf sind vor allem auf ein optimales Verhältnis von Garagentordimensionen und Leistung sowie die Steuerung zu achten. Ob als Grundausstattung beim Neubau oder als Nachrüstung im Bestand: Ein Garagentorantrieb, der das Tor per Knopfdruck automatisch öffnet, ist praktisch.

Geeignete Systeme sind sowohl im Fachhandel, in Baumärkten als auch bei Amazon erhältlich. Gut zu wissen: Heimwerker können den Einbau in der Regel ohne große Schwierigkeiten vornehmen.

Gewicht, Breite und Höhe

Damit Freude und Nutzen am elektrischen Helfer von Dauer sind, sollte bei der Wahl des Produkts auf einige Details geachtet werden. Für die Antriebsexperten von Chamberlain spielt das Verhältnis von Gewicht, Breite und Höhe des Garagentors die wichtigste Rolle. Dies spiegelt sich in der angegebenen Zugkraft eines Garagentorantriebs wider. So sollte die Zugkraft bei einem Torgewicht von bis zu 90 Kilogramm bei mindestens 700 Newton liegen. Für schwerere Tore raten die Fachleute zu 1000 Newton.

Maximaler Geräuschpegel

Auch die Öffnungsgeschwindigkeit ein Kriterium. Hier sind zehn Zentimeter in der Sekunde das untere Limit. Höherwertige Geräte erreichen dagegen Maximalgeschwindigkeiten von 20 Zentimetern pro Sekunde. Wird das Garagentor häufig oder von mehreren Personen benutzt, ist unabhängig von den Abmessungen ein Garagentorantrieb mit höherer Zugkraft sinnvoll. Im Betrieb sollte der Geräuschpegel nicht höher als 55 Dezibel liegen. Das entspricht in etwa der normalen Gesprächslautstärke.

Modelle von Chamberlain

Chamberlain bietet unterschiedliche Modelle an: „Comfort“ und „MotorLift 800“ gelten beispielsweise als Komfortlösungen der Mittelklasse für Tore bis zu 90 oder 110 Kilogramm. Sind besonders große und schwere Tore zu öffnen, eignen sich die Premiummodelle, die mit einer Zugkraft von 1000 Newton und einer Geschwindigkeit von 20 Zentimetern pro Sekunde zu den stärksten und schnellsten auf dem Markt zählen. Ihr wartungsfreier Zahnriemenantrieb arbeitet kraftvoll und besonders leise, sodass niemand am frühen Morgen oder späten Abend vom Betrieb gestört wird. Energieeffizienz und Sparsamkeit sind ebenfalls Komfortmerkmale. Sie zeigen sich bei Chamberlain in der sparsamen LED-Beleuchtun sowie einem geringen Stand-by-Stromverbrauch.

Smarte Steuerung per App

Standardmäßig werden die Antriebe mit Handsendern, die über ein spezielles Verschlüsselungssystem verfügen, gesteuert. Ein Plus an Überwachung bietet die myQ-Technologie von Chamberlain. Mittels Gateway wird der Antrieb über einen Router mit dem Internet verbunden. Nach der Registrierung lässt sich das System per Computer oder kostenloser App vom Tablet und Smartphone von jedem beliebigen Ort aus bedienen. So kann der Nutzer jederzeit auf sein Garagentor zugreifen, um den Status zu überprüfen und die Öffnungsautomation zu bedienen.

Bildquelle: