Jedes Messer verliert mit dem Gebrauch an Schärfe. Die Schnittkante wird aufgeraut und verliert den angeschliffenen Winkel. Profis setzten beim Kampf gegen stumpfe Klingen seit alters her auf den Schleifstein. Ob elektrische Messerschleifer mit den Ergebnissen dieser Experten mithalten können, zeigt unser Test. Lesen Sie mehr in unserem Messerschleifer Test 2019.

Die Testgeräte im Messerschleifer Test 2019

Gastronoma Messerblock 16310209
Rosenstein & Söhne NX-7855
Rosenstein & Söhne NX-8562
Steba KS 1
Work Sharp Culinary E5
Messerschleifer Test 2019
Der Gastronoma ist ein Messerblock mit einem seitlich angebrachten Messerschärfer

Ohne Messer geht in der Küche bekanntlich nichts. Doch wenn die Klinge stumpf ist, wird es mühselig. Denn das Schnippeln von Fleisch, Gemüse und andere Zutaten kann sich zur beschwerlichen Prozedur entwickeln. Hobbyköche, die ohnehin oft ausschließlich mit preiswerten Messern hantieren, entscheiden sich, wenn ihr Messer nichts mehr taugt, leichten Herzens für ein neues Schneidgerät und geben das alte in den Abfall. Andere Hausfrauen und Hausmänner sowie Profiköche dagegen zahlen teils mehrere hundert Euro für hochwertige Messer, benutzen diese oft jahrzehntelang und stecken viel Zeit und Aufwand in das Schleifen ihrer Küchengeräte. Um Messer scharf zu machen gibt es ganz verschiedene Verfahren mit unterschiedlichster Technik und Arbeitsweise. Für eine Rundum-sorglos-Pflege der Messer empfiehlt es sich, die Ausrüstung für jeden der einzelnen Helfer im Küchenschrank zu haben.

Messerschleifer Test 2019
Der Culinary E5 von Work Sharp ist ein kleiner Bandschleifer und macht tatsächlich jedes Messer sehr scharf

Schleifstein und Wetzstahl

Schon unsere Vorväter griffen zum Schleifstein, der auch heute noch immer für viele das Werkzeug der Wahl ist, wenn eine Klinge wieder in ihre ursprüngliche Form gebracht werden soll: Mit möglichst geringem Materialabtrag wird das Messer geschärft und dessen Schneide begradigt. Viele Profis nutzen Schleifsteine für den präzisen Grundschliff und schleifen die Messer zwischendurch mit dem Wetzstahl nach. Allerdings ist der Wetzstahl im Gegensatz zum Schleifstein nicht geeignet, ein richtig abgenutztes Messer zu schärfen oder den defekten Grundschliff zu erneuern. Denn er trägt nur kleine Metallteile von der Klinge ab. Aber sein Gebrauch richtet den Stahl der Messerklinge wieder auf und schärft sie auf diesem Weg.

Messerschleifer Test 2019
Selbst eine alte Schere, die versehentlich eine Saison unter Schnee überwinterte, wurde mit dem Testsieger Culinary E5 wieder blitzscharf

Zeitung und Kaffeetasse

Wer unterwegs, beispielsweise im Urlaub, urplötzlich vom stumpfen Messer heimgesucht wird und ohne Hilfsmittel da steht, muss auf unkonventionelle Methoden ausweichen. Einfachstes Mittel ist eine Zeitung; und hier konkret eine Seite mit möglichst viel Text oder gar einem großen dunklen Foto. Das Streichen über diese Ansammlung von Druckerschwärze macht das Messer zumindest etwas schärfer. Noch wirkungsvoller sind die rauen und nicht glasierten Unterseiten von Porzellantassen beziehungsweise -tellern. Wenn die Klingen etwa in einem Winkel von 30 Grad vorsichtig und ohne Druck mehrmals über das Geschirr gezogen werden, gibt es zwar keinen vernünftigen Erst- oder Feinschliff…

Testverfahren
Im Messerschleifer Test 2019 bewertet die Testredaktion die Testgeräte auf Funktion, Handhabung, Verarbeitung, Ökologie und Sicherheit.

Technische Daten

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

 

TESTSIEGER

elektrische Messerschärfer

Gastronoma

Messerblock 16310209

Rosenstein & Söhne

NX-8562

Rosenstein & Söhne

NX-7855

Steba

KS 1

Work Sharp

Culinary E5

  Messerschleifer Test 2019 Messerschleifer Test 2019 Messerschleifer Test 2019

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

48 Euro*/80 Euro

20 Euro*/50 Euro

55 Euro*/60 Euro

55 Euro*/60 Euro

162 Euro*/200 Euro

Gewicht

1,48 kg

0,68 kg

1,6 kg

0,939 kg

1,1 kg

Maße (B×H×T)

17×29,5×17 cm

23×8,5×8,5 cm

20,5×10,7×10,7 cm

21,2×6,6×9,8 cm

18,4×13×11,4 cm

Maximalleistung

35 W

180 W

60 W

18 W

11 W

Schleifmittel

n. v.

Keramikscheiben

Diamant-Schleifscheiben

Diamant-Schleifscheiben

Schleifbänder

Schleifstufen

1

2 (grob, fein)

2 (grob, fein) + polieren

2 (grob, fein)

2 (grob, fein) + polieren

Schliffwinkel

n.v.

n.v.

n.v.

n.v.

17°

schleifbare Klingen

Glattschliff, Küchenmesser

Glattschliff, Stahlmesser

Stahl-& Keramikklingen, Wellenschliff

Glattschliff, Metall, Keramik

Glattschliff, Küchenmesser, Scheren

Ausstattung & Zubehör

  • Messerblock

  • UV-Lampe zum Desinfizieren

  • Ventilator zum Trocknen

  • Netzteil

  • Saugnäpfe für sicheren Stand

  • Anti-Rutsch-Gummierung

  • Auffangschale für
    Metallrückstände

  • Netzteil

  • Gummifüße für sicheren Stand

  • Netzteil

  • Keramik-Schleifstab

  • Gummifüße für sicheren Stand

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Messerschleifer Test 2019 PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit


Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Test_Messerschleifer_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Messerschleifer_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Messerschleifer_Galerie03: © Auerbach Verlag
  • Gastronoma Messerblock 16310209: © Gastronoma
  • Rosenstein_Soehne NX-8562: © Rosenstein & Söhne
  • Rosenstein_Soehne NX-7855: © Rosenstein & Söhne
  • Steba KS 1: © Steba
  • Work Sharp Culinary E5: © Work Sharp
  • Test_Messerschleifer_Startbild: © Tom Bayer - Fotolia.com, Rosenstein & Söhne